Sitzkissen & Liegekissen „Digital Detox“ 

Meine Kinder lieben es sich in unsere Sitz und Liegekissen zu werfen und zu zocken. Dann kommt mein Mann, ermahnt sie, sie sollen sich endlich ein Buch holen, nach einigen Diskussionen, ist der Platz frei, auf dem er sich nun entspannen und tagträumen kann. „Digital Detox“ nennt er es, die Zeit um einfach zu sein, nachzudenken, ohne Mobile Devices.

In Anlehnung an die arabischen Liegen, Ottomane  (ein breites Ruhebett ohne Rückenlehne) genannt, haben wir drei Varianten von Sitz und Liegekissen entwickelt, die Sie für Ihr persönliches „Digital Detox“ Programm nützen können.

  1. „Digital Detox“ @ „Toubkal“
  2. „Digital Detox“ @ „Anapurna“
  3. „Digital Detox“ @ „Zuckerhütl“

1. DER Toubkal ist der höchste Berg in Marroko mit 4.167m

In Anlehnung an die marrokanischen Pouf bzw. Matrazen (das arabische Wort matrah „Bodenkissen„). Wenn man MarrokanerInnen frägt womit ihre Liegekissen gefüllt sind, dann antworten sie „mit altem Gewand“ und das konnte ich bei meiner Reise auch verifizieren, sie nehmen Fetzenwatte und füllen Ihre Kissen damit, sie sind oberflächlich weich und unter Druck zunehmend härter. Für uns ist dies eine gute recyclting Alternative zu dem erdölbasiertem Schaumstoff- oder Styroporflocken.

In dem Modell „Toubkal “ verwenden wir Fetzenwatte aus recyclter Baumwolle.

2.DIE Anapurna Spitze ist mit 8.091m der zehnthöchste Berg der Erde.

Am indischen Subkontinent war, bevor der erdölbasierte Schaumstoff Einzug gehalten hatte, Kokos das gängige Füllmaterial für Sitz bzw. Liegekissen . In Japan wurden zum Schlafen Fouton (jap. Decken) auf Tatamis (Reisstrohmatten) verwendet.
Wir haben diese Ideen von Matten aus nachwachsenden Rohstoffen abgewandelt. Unsere Anapurna Kissen bestehen aus einem Mix von Kokosmatten und Schurwolle Decken, ummantelt mit einem Baumwoll Rips. „Die Göttin der Fülle“ wirkt beim ersten Hinsetzen härter als „Toubkal“ ist dann weich & kuschelig und strahlt eine wohlige Wärme aus.

3. DAS Zuckerhütl ist der höchste Berg im Stubaier Tal mit 3.507m.

Bereits seit dem Mittelalter schläft und sitzt die österreichische Oberschicht auf Rosshaar Matratzen. Durch die extreme Sprungkraft des Pferdeschweifs bleibt das Kissen lang in Form und ist auch unter hoher Belastung enorm luftdurchlässig. Rosshaarkissen halten 80 bis 100 Jahre. Nach ca. 20 Jahren ist ein Aufarbeiten empfehlenswert: die Haare werden zu neuer Fülle aufgekämmt, bei Bedarf die Hülle durch eine neue ersetzt.
Das Zuckerhütl ist ideal für Ihr individuelles „Digital Detox„, denn es besteht aus 100% Rosshaar und ist mit einem rosshaardichten Barockgradl aus Baumwolle ummantelt.

Nachtrag: Frances Booth schrieb bereits 2014 erste Artikel über Digital Detox

Wenn Ihnen diese Kissen gefallen, kontaktieren Sie uns unter alice.egger@sit-in.at!

Diese Kissen gibt es in allen gewünschten Größen bis zu 100x100cm

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*